Sumba

Sumba

Sumba ist karg und trocken und eine der ärmsten Inseln in Indonesien. Die Bewohner pflegen ihre traditionelle Lebensweise und sind religiöse Menschen. Die Tourismus-Infrastruktur ist sehr einfach, aber es gibt viel zu entdecken in Sumba: eine reiche Kultur, traditionelle Lebensweise, bizarre Landschaften, unberührte Natur und schönen Stränden.

Vielleicht die größte Attraktion auf Sumba ist die traditionelle Zeremonie der Pasola. Die Pasola ist ein Schaukampf der von Reitern mit Speeren bewaffnet durchgeführt wird. Zwei Dorfbewohner stehen einander in einem nachempfundenen, schweren Kampf gegenüber. Jedes Jahr findet diese Zeremonien in Wanokaka, Kodi und Lamboya im Februar und März, und an bestimmten Feiertagen statt, z.B. am 17. August. Traditionelle Tänze und Pferderennen sind dann ebenfalls zu bestaunen. Weitere Attraktionen von Sumba sind megalithischen Steingräber, die traditionelle Architektur mit überhöhten Dächern und hervorragende Webarbeiten der heimischen Kunsthandwerker.

Sehenswürdigkeiten von Sumba

Anreise nach Sumba


INFO: Pasola

Die Pasola ist ein äußerst extravagantes und blutiges Erntefest. Es ist ein nachgespielt Kampf zwischen zwei Dörfern, wie diese noch vor ein paar Jahrzehnten tatsächlich stattfanden. In diesem Kriegsspiel treten viele Dutzende Reiter gegeneinander an. Mehrere Stunden lang reiten sie im Galopp, ohne Sattel auf ihren Pferden und schleudern ihre Speere mit voller Wucht aufeinander. Die Speere sind zwar stumpf, aber manchmal verletzen sich Reiter und es sind sogar Todesfälle bekannt. Die Pasola findet jedes Jahr im Februar in der Kodi-Gegend und in Lamboya statt und im März rundum Wanokaka und im Gaura Gebiet westlich von Lamboya. Um die genauen Termine der Pasola zu erfahren, fragen Sie am besten in einem Hotel in Waingapu oder Waikabubak nach.


HOTEL: Hotel Artha

Jl. Veteran 11, Waikabubak, Sumba
ab € 6 p/n
Zimmer mit Ventilator und Dusche. Das Management wird Ihnen helfen Ausflüge zu organisieren.
Phone: +62 387 21112


Bahasa Indonesia English Deutsch

Sprache