Kelud

Kelud

Der zirka 1700m hohe Vulkan Kelud im Osten von Java zählt inzwischen zu den touristischen Attraktion in Ost-Java ist. Es wurde inzwischen eine gute Infrastruktur geschaffen. Eine asphaltierte Straße führt bis zu einem Parkplatz am Berg Kelud hinauf. Von dort aus führt ein Fußweg durch einen Tunnel hindurch direkt in den Krater hinein.

Im Krater selbst gab es bis zur letzten Aktivität im Jahr 2007 einen wunderschönen Kratersee. Ich selbst hatte das Glück meine Waden noch im Schwefelwasser des Kelud Kratersees zu kühlen. Seit 2007 können die Besucher jetzt einen Lavadom innerhalb des Kraters bestaunen. Also ein 200m hoher Haufen von schwarzem Gestein, aus dessen Ritzen und Spalten immer noch Dampf aufsteigt. Der schwarze Dom ergibt einen interessanten Kontrast zu den grün bewachsenen Klippen der umgebenden Caldera.

Über eine steile Treppe erreicht man den oberen Kraterrand. Von dort hat man den besten Blick über die Szenerie im Krater und über die saftig-grünen Berge im Umland. Die Felsen des Kraterrandes am Kelud zählen übrigens auch zu den wenigen echten Kletterfelsen in Indonesien, an denen sich immer wieder Sportkletterer tummeln.

Der Berg selbst bietet eine schöne Szenerie. Aber auch bereits die Fahrt dorthin, durch die üppig gründe Felder und Plantagen von Ostjava und durch viele kleine Dörfer, bietet viel Abwechslung und die Möglichkeit den einen oder andern lokalen Markt zu besuchen und das emsige Treiben der lokalen Bevölkerung zu beobachten.

Sehenswürdigkeiten beim Kelud

Anreise zum Kelud



INFO: ein gefährlicher Vulkan

Der Vulkan Kelud zählt zu den aktivsten Vulkanen der Erde. Ein verheerender Ausbruch im Jahr 1919 tötete 5.000 Menschen. Auch die Ausbrüche der Jahre 1951, 1966 und 1990 führten zu Opfern unter den Einwohnern der Dörfer rund um den Vulkan.

Besucher des Kelud müssen aber keine Angst davor haben, gleich beim nächsten Ausbruch gekocht zu werden. Da der Kelud zu den aktivsten Vulkanen der Erde zählt, gehört er auch zu den am besten Überwachten. Die Todesopfer der letzten Vulkanausbrüche sind allesamt darauf zurückzuführen, dass einheimische Bauer den Evakuierungsempfehlungen der Behörden bis zuletzt nicht gefolgt sind.


HOTEL: Omah Pawon Hotel

Hotel Yogyakarta Jl Raya Kertosono Kediri 76, Kediri, Java
ab € 22 p/n
Featuring free WiFi and a restaurant, Omah Pawon Hotel offers accommodation in Kediri. Each room at this hotel is air conditioned and is equipped with a flat-screen TV. There is a 24-hour front desk, a cash machine and gift shop at the property.


Bahasa Indonesia English Deutsch

Sprache